Astrologische Woche

Wochenhoroskop 22.03.2012

bild 2012 maerzUnd ein neues astrologisches Jahr hat begonnen. Mit dem Eintritt der Sonne ins Widderzeichen hat auch der astrologische Frühling begonnen.

Noch ist allerdings die Energie etwas gebremst und noch können wir nicht überall Vollgas geben. Die Zeit ist dazu da, inne zu halten, Altes abzuschliessen, um Neuem Platz zu machen, Auch ist es im Moment nicht sinnvoll wichtige Verträge abzuschliessen. Und wenn Sie einen Vertrag unterschreiben müssen, dann ist es notwenig, dass sie auch das Kleingedruckte lesen. Vieles ist im Umbruch und so denke ich, dass der eine oder andere in den Startlöchern steht, so wie eben auch der Widder aus seinem Stall ausbrechen will. Widdergeborene haben die Geduld nicht für sich gepachtet, deshalb dürften sie immer wieder mal bremsen müssen.

Vom Widder sagt man, dass er hundertmal in eine Wand rennt und auch dann noch nicht gelernt hat zu bremsen. So ist also eher denken als handeln angesagt und manchmal ist es notwendig sich mit Sachen zu beschäftigen, die eigentlich der Vergangenheit angehören. Aber wer mag schon die ganze Zeit in der Vergangenheit grübeln, wenn die Zukunft vor der Türe steht.

Es ist eine Zeit in der sich Langsamkeit und Schnelligkeit abwechseln wird. Neulich hat mir eine junge Frau erzählt: „Mir ist alles zu schnell im aussen und ich bin langsam. Vielleicht bin ich auch der Zeit einen Schritt voraus.“ Ich betrachtete sie lange und irgendwie gefiel mir dieser Gedanke, dass die Langsamkeit auch eine schöne und angenehme Qualität sein kann. Immer wieder meinen wir mit dem Schnellzug durchs Leben zu fahren und merken gar nicht, dass uns die Langsamkeit ganz andere Qualitäten aufzeigen.

Die nächste Zeit wird sich in der Langsamkeit und der Schnelligkeit abwechseln. Der Widder möchte vorwärtsgehen und irgendwie will es ihm nicht gelingen. Und doch zeigt eine Konstellation an, dass es in gewissen Dingen schneller gehen kann, als man eigentlich erwartet. Mit Überraschungen ist zu rechnen und oft sind ja Überraschungen durchaus positiv. Vielleicht verlieben Sie sich neu, oder lernen ihren Traumpartner kennen. Allerdings wird es wichtig sein, dass es eben nicht nur der Traumpartner sein wird, sondern auch einen Partner mit dem Sie auf Erden glücklich werden und sich die Traumfrau oder Traummann nicht in einen Albtraum verwandelt. Die Sterne stehen gut, sich in Partnerschaften neu zu definieren. Wer dazu neigt abzuheben wird wohl immer wieder auf den Boden der Wirklichkeit zurückgeholt.

Vor allem Widder- und Waagegeborene, aber auch Fische- und Jungfraugeborene dürften die oben genannten Themen beschäftigen. Und ich denke, dass sich der eine oder andere mit seinen Schattenseiten zu beschäftigen hat. Nicht alles ist Gold was glänzt aber auch nicht alles, was schwarz ist bleibt, schwarz. Menschen, die die Buntheit des Lebens erkennen können, werden sich mit diesen Konstellationen wohlfühlen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine langsame und nachdenkliche Zeit. Eine Zeit in der sie vieles aufräumen und auch planen können.

Verändert hat man schnell einmal, aber ob die Veränderung wirklich das bringt, was man sich gewünscht hat, steht in den Sternen.

Wer ist online

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

Wochenhoroskop