Astrosmarie Rosmarie Bernasconi

aa mondWochenhoroskop 09. Januar 2017

Das neue Jahr ist bereits einige Tage alt und wir sind im Zeichen Steinbock angekommen Steinbockgeborene wissen was sie wollen. Sie sind ausdauernd und mögen es bei einer Sache zu bleiben. Sie sind streng mit sich und erwarten dies auch von andern und das kommt bei ihrem Umfeld nicht so gut an. Liebe Steinbockgeborene seien Sie mit sich und andern etwas nachsichtig und manchmal geht es auch darum, einen Fehler anzunehmen. Ist kein Weltuntergang! Steinbockmenschen neigen zu folgendem Sprichwort: «Zuerst die Arbeit und dann das Vergnügen.» Tja – ein bisschen Leistung kann nicht schaden – und manchmal geht’s aber auch darum, dass Steinbockmenschen lernen können, andere um Hilfe zu bitten. Auch wenn der andere es vielleicht nicht so gut kann wie der Steinbock selbst!

 

Eine spannende Woche steht uns bevor.

 

Vieles will erneuert werden und dies «sofort» - es geht nicht darum alles über den Haufen zu werfen oder tonnenweise 110-lt Säcke zu füllen, denn es könnte sein, dass das eine oder andere noch zu gebrauchen wäre. Wegschmeissen ist das eine und Bewahren das andere und einen Ausgleich zu finden ist eine Frage der Intuition. Auch wenn der eine oder die andere zu Übertreibungen neigen mag, geht es doch eher darum sorgsam und achtsam an ein Projekt oder an eine Aufgabe zu gehen. Auch wenn Emotionen hochgehen, dürfte es wichtig sein, immer wieder mit beiden Füssen auf dem Boden zu stehen und nachzudenken, bevor Sie etwas entscheiden oder etwas erledigen wollen.

Kreativität ist gefordert und manchmal ist es auch ein abwägen was anzupacken ist und wo es besser ist noch etwas zu warten. Es ist eine Zeit in der vieles möglich sein wird und bei vielen Menschen stehen Entscheidungen an, die nicht nur easy sein werden. Und oft ist es sinnvoll Entscheidungen zu fällen, damit neues möglich wird, dass Energien wieder fliessen können. Es geht tatsächlich darum, sich nicht blenden zu lassen und seine eigenen Möglichkeiten auf ihre Machbarkeit zu prüfen. Sollten Sie eine Entscheidung fällen müssen ist es wichtig, dass Sie sich die Zeit lassen, die Sie benötigen. Ich denke kaum, dass Schnellschüsse in dieser Woche zum Ziel führen werden.

 

Beziehungen stehen unter besonderen Sternen.

 

Ich weiss nicht ob man da nicht von Illusionen oder Idealvorstellungen sprechen kann. Jedenfalls ist der Harmoniefaktor gross und so kann ich mir vorstellen, dass es wohl besser ist einen Mondscheinspazierganz zu wagen als sich mit Alltäglichem zu befassen. Sollten Sie dazu neigen Ihren Partner/Partnerin anzuhimmeln dann ist es nun die Zeit dafür – seien Sie allerdings nicht enttäuscht, dass dies nicht ein dauerhafter Zustand sein kann! Lassen Sie sich auch nicht täuschen, wenn jemand Ihnen das Blaue vom Himmel verspricht. Es könnte sich um eine Illusion handeln. Und immer wieder: Beziehungen finden auf der Erde statt, auch wenn wir diese ab und zu himmlisch erleben wollen.

 

In eigener Sache: Am 15. Januar wird in Bern der/die Stapi gewählt – wer die besseren Sterne haben wird ist tatsächlich schwierig zu sagen – und Klarheit wird es tatsächlich erst am 15.1. geben … wenn ich die beiden Horoskope anschaue gibt es bei beiden viele Gemeinsamkeiten – und ich frage mich gerade – wäre es nicht sinnvoller gewesen, wenn die beiden in einem Co-Präsidium regieren würden?

Übrigens am Donnerstag ist Vollmond.